Ulrich Schultheiss

komponist | composer

“Oh schade, schon vorbei? ... ein zeitgenössisches Schmuckstück”

aus den Westfälischen Nachrichten

Ulrich Schultheiss ist ein international gefragter Komponist und Arrangeur mit einer musikalischen Sprache, die von Elementen anderer Genres, Kulturen oder Künsten durchwachsen ist. Seine Musik wird in Europa, in Staaten der ehemaligen Sowjetunion, in Nord-, Mittel- und Südamerika, im Mittleren Osten sowie in Fernost aufgeführt. Hinzu kommen Rundfunkaufnahmen, CD- und Videoproduktionen im In- und Ausland. Sein Werkkatalog enthält rund 150 Kompositionen unterschiedlichster Besetzungen sowie Werke und Arrangements für Film, Kabarett, Theater und Performance. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit arbeitete und forschte er als Professor für Musiktheorie sowie im Bereich digitaler Medien.

audio player Verlagsinfo | Publisher
DayDream

02.06.2024 | Frankfurt/M.
Yuri Jang (Vl.) und Tobias Hagedorn (Orgel) spielen die Premiere von "DayDream" im Rahmen des "HörBar-Wochenendes" in der Frankfurter Herz Jesu Kirche.

ping pong

04.05.2024 | Marl
Das Blockflötenquartett Flautando Köln, Albrecht Maurer und Heikko Deutschmann präsentieren die Crossover Performance "Jack & Jill - Patterns of Love and Laughter" mit Texten von Ronald D. Laing und Musik u.a. von Ulrich Schultheiss im Theater Marl im Rahmen der Ruhrfestspiel 2024. (c) Christina Feldhoff

Movimenti 1...4

09.04.2024 | ​BR2Radio
Das renommierte Henschel Quartett aus München spielt das Klavierquartett Nr. 1 Movimenti 1 - 4 in einer Produktion des Bayerischen Rundfunks.

witch hunt

25.02.2024 | Wertheim 
Das Ava Saxophonquartett spielt witch hunt im Rahmen der Konzerts mit dem Titel "Von großen Meistern und fernen Ländern" ​im Schlösschen im Hofgarten Wertheim.

Faust-Paraphrasen

20.02.2024 | BR2Radio
Thomas Hitzlberger und Georg Schütz spielen die Faust-Paraphrasen für zwei Klaviere in einer Produktion des Bayerischen Rundfunks.

Wanted | new release

05.12.2023 | Cluj-Napoca (RO)
Patricia Marchiș (Sax.), kürzlich ausgezeichnet beim 'International Jazz in the Park Competition 2023' in Cluj-Napoca, hat ihr Debütalbum 'Metamorphosis' mit einem Arrangement von Ulrichs wanted für Sax und Jazzcombo veröffentlicht. Das Album von Marquis Noir ist auf den bekannten Streaming-Portalen erhältlich. YouTube

witch hunt Percussion

22.11.2023 | Münster
Das Saxophonquartett des Luftwaffenmusikkorps Münster spielt witch hunt beim Gastkonzert im Konzertsaal der Musikhochschule Münster. Verstärkung bekommt das Quartett durch zwei Percussionisten.

DEUX PAR DEUX in Perpignan

09./10.11.2023 | Perpignan (F)
Das Duo Fortecello (Anna Mikulska, Violoncello und Philippe Argenty, Piano) spielte deux par deux beim Festival Aujourd'hui Musiques im Théâtre de l'Archipel in Perpignan (F). Bei Facebook gibt es ein Video mit einer kleinen Kostprobe .

Faust-Paraphrasen auf CD

2023 | Recklinghausen
Neu erschienen ist die CD mit dem Titel "RAPHAEL, SCHULTHEISS, ZABEL - ZWEI KLAVIERE" von Jay Jung-Hoon Wang und Rainer Klaas u.a. mit den Faust-Paraphrasen aus dem Jahr 1987. Mehr Informationen weiter unten. 

witch hunt

29.10.2023 | Bad Brückenau 
Das Ava Saxophonquartett spielt witch hunt im Rahmen der Konzerts "Von großen Meistern und fernen Ländern" in der Marienkirche im Staatsbad Bad Brückenau.

wind chimes  (Windspel)

18.10.2023 | Amsterdam (NL)
Esra Pehlivanli spielt wind chimes (Windspel) für Bratsche beim Konzert Sit Fast concert - 1000 jaar muziek des Ensembles Black Pencil in Amsterdam. Das Stück wurde kürzlich gemeinsam mit zwei weiteren Kompositionen von Ulrich Schultheiss auf der neuen CD "Black Pencil: Schokland" veröffentlicht.

witch hunt

08.10.2023 | ​Alderley Edge (UK)
Das Kammerensemble des Saxophone Orchestra Manchester spielt witch hunt in der Festival Hall in Alderley Edge bei Manchester.

CD PrÄsentation

2023 | Schokland (NL)
Das Ensemble Black Pencil präsentiert beim Soundwalk im UNESCO Weltkulturerbe Schokland (NL) seine neue CD mit dem Titel „Black Pencil: SCHOKLAND“. Sie enthält WINDSPEL für Viola (Esra Pehlivanli), BIRDSONG für Blockflöte (Jorge Isaac) und DROPS IN THE WIND für Akkordeon (Marko Kassl) von Ulrich Schultheiss. Audio

Poème

09.08.2023 | BR2Radio
Das Kammerorchester Conrad von der Goltz spielt Poème für Streicher in einer Produktion des Bayerischen Rundfunks.

Drei NEUE Werke auf CD

08.2023 | Almere (NL) 
Das Ensemble Black Pencil kündigte sein neues Album 'SCHOKLAND' u.a. mit 3 Miniaturen von Ulrich Schultheiss an. Die CD besteht aus einer Auswahl neuer Solokompositionen, die für Black Pencil geschrieben wurden, inspiriert durch das UNESCO Weltkulturerbe Schokland. Das CD-Präsentationskonzert findet am 03. September 2023 in Schokland (NL) statt.

 Fortsetzung
... Neue CDs

CD Black Pencil: Schokland

Auf dieser CD spielen Mitglieder des Ensembles Black Pencil Werke für Soloinstrumente, inspiriert vom Weltkulturerbe ​Schokland in den Niederlanden: u.a. windspel für Viola (Esra Pehlivanli), birdsong für Blockflöte (Jorge Isaac) und drops in the wind für Akkordeon (Marko Kassl). Audio 

CD Two Pianos

Jay Jung-Hoon Wang und Rainer Klaas spielen auf der CD mit dem Titel "RAPHAEL, SCHULTHEISS, ZABEL - ZWEI KLAVIERE" die Faust-Paraphrasen aus dem Jahr 1987. Weitere Titel auf der​ CD sind die 'Toccata' op. 45 von Günter Raphael sowie 'Erstarrte Tänze' von Frank Zabel. 

CD SOUVENIRS D'ENFANCE

Auf ihrem Soloalbum mit dem Titel "SOUVENIRS D'ENFANCE" ​spielt die Schweizer Pianistin Fabienne Mittaz neben Werken von Domenico Scarlatti, Robert und Clara Schumann, Claude Debussy, Arvo Pärt und Jean-Jacques Werner auch Nachklang zu Robert Schumanns «Des Abends» enthalten. Info

CD Nature

Auf der CD mit dem Titel "NATURE" der Klavierklasse von Patricia Pagny an der Hochschule der Künster in Bern spielt u.a. Paola Lepori ritorna la nebbia  und Fabienne Mittaz Nachklang zu Robert Schumanns «Des Abends». Info

 ​   L'oggetto

“Das Ding – oder wie man eine heile Welt zerstört“. Die Partitur der Ballettsuite von 1985 wurde digitalisiert. Auf einer eigenen Website gibt es kurze Infos, Noten- und Klangbeispiele. Die Premiere fand 1986 in Osnabrück mit dem Symphonieorchester Osnabrück und der Leitung von Jean-François Monnard statt. 

   Emphasen

Die Partitur des Trios für Klarinette, Violoncello und Klavier aus dem Jahr 1992 wurde neu überarbeitet und digitalisiert. Auf einer eigenen Website gibt es Noten- und Klangbeispiele. Die Premiere fand 1993 in der Würzburger Residenz statt. 

   Vergossen & Vergessen

für vier konzertante Holzbläser im Orchester. Entstanden für die Weimarer Staatskapelle unter dem Eindruck von teils fast verschollenen Texten aus der Münchner Bohème (1890 - 1914). Auf einer Website gibt es Partiturauszüge sowie Hörbeispiele.

 ​  DRAUSSEN VOR DER TÜR

„Ein Stück, das kein Theater spielen und kein Publikum sehen will“. (Wolfgang Borchert)
Anlässlich des 100. Geburtstags des Schriftstellers Wolfgang Borchert im Jahr 2021 wurde die Ballettmusik von Ulrich Schultheiss aus dem Jahre 1995 neu überarbeitet. Auf einer Website gibt es Partiturauszüge sowie eine Reihe von Audios.

... Neue Noten

Beim ARE Verlag  erschienen verweht in der Bearbeitung für Tenor- oder Altblockflöte, sowie drei Minaturen: birdsong für Tenorblockflöte, drops in the wind  für Akkordeon und wind chimes  für Viola.

Abschiedskonzert Online

Das Video zum Abschiedskonzert von Ulrich Schultheiss an der Musikhochschule Münster mit souvenir, blue-S, zick zack, Song from Paris und double trouble ist auf YouTube sowohl in voller Länge als auch in einzelnen Beiträgen abrufbar:
Mit Fatjona Maliqi, Klavier
Minji Han, ​Klavier
Rebekka Wilhelm, Sopransaxophon
Franziska Ecker, Akkordeon
Prof. Matias de Oliveira Pinto, Violoncello
Risa Adachi, Klavier
Prof. Stephan Froleyks, Moderation

Trailer: 'Climbing Utopia'

Texte von René Daumal
Musik von Nils Imhorst, Serban Nichifor, Jacob TV, Ulrich Schultheiss ("Karussell" ab 02:49)

Projektleitung: Robert Beck
Regie, Schauspiel: Frederik Göke
Klarinette: Robert Beck
Kontrabass: Nils Imhorst
Akkordeon: Marko Kassl

www.firasso.de
www.frederikgoeke.com
www.robertbeck.eu
www.nilsimhorst.de

+++ die letzten Premieren

verweht* - uraufgeführt von Nicola Mogavero (Sopransaxophon*) in Lamia (Griechenland) [05/2023)
pas de deux - uraufgeführt von  Matias de Oliveira Pinto (Vc.) & Fábio Presgrave (Vc.) in Natal (Brasilien) (04/2023)
trouble in paradise* - uraufgeführt von Pavel Tseliapniou (Fl.), Jan Termath (Tuba*) und Deborah Rawlings (Klav.) in Münster (10/2022)
witch hunt & orchestra - uraufgeführt von Nelma Passinen (Sax.) und dem Seinäjoki City Orchestra SKOR in Seinäjoki (SF) (09/2022)
birdsong - uraufgeführt von Jorge Isaac (Blfl.) beim Schokland (NL) Soundwalk (07/2022)
wind chimes - uraufgeführt von Esra Pehlivanli (Vla.) beim Schokland (NL) Soundwalk (07/2022)
drops in the wind - uraufgeführt von Marko Kassl (Akk.) beim Schokland (NL) Soundwalk (07/2022)
Mosaik - uraufgeführt von Manuel Lipstein (Vc.) bei "DEBUT UM 11" im Festspielhaus Recklinghausen (02/2022)
Mosaik - uraufgeführt von Anna Karácsonyi (Klav.) bei "DEBUT UM 11" im Festspielhaus Recklinghausen (02/2022)
Mosaik - uraufgeführt von Armin Khihel (Klar.) bei "DEBUT UM 11" im Festspielhaus Recklinghausen (02/2022)

2000 - 2020 
20 years of 'witch hunt in concert'

informations, music and videos
visit extra WebSite

Anniversary video with more than 40 international saxophonists!